Ina Holitzka

Ina Holitzka lebt und arbeitet in Frankfurt/M. Sie studierte an der Städelschule, der Frankfurter Hochschule für Bildende Künste, Freie Plastik bei Prof. Michael Croissant und Fotografie bei Herbert Schwöbel. Ihre Werke sind in Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen. Sie erhielt Preise & Stipendien und arbeitet als Dozentin und Coach.

Nach Vilém Flusser ist der gebaute Raum organisch wie "eine lebende Haut, die Informationen aufnimmt, sie speichert, verarbeitet, um sie weiterzugeben." Der architektonische Raum ist unsere äußere Abgrenzung neben Haut und Kleidung. Wir bewegen und organisieren uns in ihm und werden von ihm organisiert und bewegt. Architektur dient Ina Holitzka als unmittelbarer inspirierender Formenfundus. Sie erfindet nichts, sondern läßt die Dinge selbst sprechen - ganz unmittelbar und zum Teil maßstabsgetreu. Ihr Fokus liegt auf dem Bodenbereich, von Raumfragmenten bis hin zu den schnell getakteten baulichen Veränderungen einer Mega-Baustelle. Ina Holitzka experimentiert mit unterschiedlichen Sehweisen, Materialien und Medien. Architektonische Formen werden transformiert aus einem Aggregatszustand in einen anderen. Sie baut eine Gegenwelt auf, die der wirklichen Architektur eine fiktive entgegensetzt. Ihr Interesse am Raum gilt seiner materiellen wie auch immateriellen Dimension: gebaute Räume, Zwischen-Räume, Zeit-Räume, Denk-Räume.

Bewegung heißt für Ina Holitzka, Ihren Standort, Standpunkt zu verlassen. Sich in mehrere Richtungen und Ebenen zu bewegen - allein und gemeinsam - diese auszuloten und darin zu schwingen. Wohin, wie weit?

Das Spiel mit dem Fragment und eine Irritation der Wahrnehmung, sowohl des Raumes, ihres Körpers und der Sprache eröffnet ihr Perspektiven sich und andere anders zu erleben und zu begreifen.
Das Arbeiten vor Ort schafft ein Gegenüber für Kontemplation, Neugier, Zeit und Raum für einen intensiven Prozess. Ein stiller, innerer Weg der seinen Weg ins Material sucht.

Biografie

1957             geboren, lebt und arbeitet in Frankfurt/M.

1980-86       Staatl. Hochschule für Bildende Künste - Städelschule

                      Frankfurt/M.

                      Freie Plastik bei Michael Croissant

                      Fotografie bei Herbert Schwöbel

ab 1986        Studienreisen nach Südamerika, Ägypten, Amerika, Indien

                      und in Europa Mitglied im deutschen Künstlerbund

Lehre (Auswahl)

seit 2003      FEIN ART, Künstlerisches Coaching, Gründung und

                      Leitung 

2000-03       Dozentin für Kunst, LGT Academy, Schweizseit

1998             Lehraufträge für 3D Gestaltslehre / Design,

                      Universities of Applied Sciences

Preise & Auszeichnungen

2019           Material-Stipendium der Hessenstamm-Stiftung

2010           Artist-in-Residence-Stipendium der Stadt Frankfurt am

                    Main für Strasbourg/Frankreich

 1992          Deutscher Kunstpreis 1992/93 der Volksbanken und

                    Raiffeisenbanken 

1992           Sonderpreis der Frankfurter Volksbank 

1989           Jahreskunstpreis Frankfurter Vereins für Künstlerhilfe e.V. 

1989           Kunstförderpreis der Stadt Bad-Soden/Ts. 1986 Dr.

                    Reinhold-Kurth-Anerkennungspreis, Frankfurt/M.

Ausstellungen

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

Deutscher Wetter Dienst, Offenbach | Museum Goch, Goch | Evonik Industries, Hanau |
Hessisches Justizministerium, Wiesbaden | Naspa, Wiesbaden & Frankfurt/M. |
Kreishaus Main-Taunus | Stadt Frankfurt/M. | Stadt Karlsruhe | Stadt Bad-Soden/Ts. u.a.

Einzelausstellungen (Auswahl):

2020     TRANSFORM, Galerie Sight, Offenbach

2019      PASSAGE..., Ev. Akademie Frankfurt, Nacht der Museen,

               Video-Installation im Treppenhaus

2018      PASSAGE...back to the roots, medico-Haus, Frankfurt/M.

2017      PASSAGE...revue, Open Studios, AtelierFrankfurt, Ffm. (S)

2016      PASSAGE..., Open Studios, AtelierFrankfurt, Ffm.

2016      Open Day, AtelierFrankfurt, Ffm.

2015      GEH-WEG-KOMM, Kunst am Bau, Dreieich-Sprendlingen

2014      FAT - AtelierTageFrankfurt, AtelierFrankfurt, Ffm. (G)

2013      ON THE RUN, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main (S)

2011      STANDLÄUFER-PROJEKT: Strasbourg, CEAAC - espace

               international, Strasbourg (S)

2010      SIMILIS - und andere Verortungen, Galerie Hafemann,

               Wiesbaden

2010      SIMILIS - und andere Verortungen, Stadtgalerie, Bad

               Soden/Ts.

2009      Es ist soweit..., Ateliereinweihung, Frankfurt/M.

2007      über-, hinter und nebeneinander - 20 Jahre Werkschau,

                Atelierausstellung, Offenbach

2006      QUO VADIS continued: Kunsttreppe Hospital zum Heiligen

               Geist, Ffm.

2005      QUO VADIS continued: Dominikanerkloster, Ffm. (S)

               QUO VADIS continued: Villa Gans, Kronberg

               QUO VADIS continued: Villa van Delden, Ahaus(S)

2004      QUO VADIS continued: Galerie Karin Friebe, Mannheim

               QUO VADIS , Museum Goch, Goch (S)

2002       SCHRITT WECHSEL SCHRITT, Atelierausstellung, Ffm.

1996        PLAN - SPIELE, Galerie Karin Friebe, Mannheim

1995        ZWISCHEN - RAUM, Forum Affentor, Frankfurt/M. (S)

                 Galerie Leßmann & Lenser, Rodgau

1993        SCREEN AND IN BETWEEN, Galerie Kunst & Raum,

                 Hannover

1992        VIRTUELLE KAPITELLE, Video-Installation im Wintersaal

                 der Kaiserpfalz Goslar

1991        MASS - NAHMEN, Kunsttage Dreieich (S)

1988        Galerie Eva Griss, “steirischer herbst”, Graz 

                 ARBEITEN VOR ORT, Dominikanerkloster, Ffm. (S)

1987        RAUM - ECKE, Galerie “forum”, Frankfurt/M. (S)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020       Artist Positions 2020, Galerie Sight, Offenbach

2019       Kunst am Bau, Wettbewerb BMI, Bundesamt für Bauwesen

                und Raumordnung (BBR), Berlin

2018       Kunst am Bau, Wettbewerb Humboldt-Forum, Bundesamt für

                Bauwesen und Raumordnung (BBR), Humboldt-Box, Berlin

2017       Städelschule 200 Jahre 200 Künstler, Galerie Perpétuel,

                Frankfurt/M.

2017       Once in a Life Time, AtelierFrankfurt, Ffm.

2016       PARTI-cipation V, Fladungen Rhön Museum, Galerie

                Hafemann International, Wiesbaden

2015       ART.twenty.FIVE, Kunsttage Dreieich, Städtische Galerie

                Dreieich

2014       Ten Years After, Jubiläumsausstellung, AtelierFrankfurt

2013       Am Anfang war das Wort....?, QuadrART, Dornbirn, A

                Fundamental Ephemeris, BronxArtSpace NYC, USA (G)

                PARTI-cipation II Verduno, Italien, Galerie Hafemann

                International, Wiesbaden

                Schöne Tage in der Villa Gans, Ausstellungshalle 1A, Ffm. (G)

2012       Kunst am Bau, Wettbewerb BND und BfV, Bundesamt für

                Bauwesen und Raumordnung, Berlin

2010       HALLOdreißig 3, da endlang - Galerie für aktuelle Kunst,

                Dortmund

2008       papier=kunst6, Neuer Kunstverein Aschaffenburg (G)

2005       Salon:Skulptur/Objekt, da endlang - Galerie für aktuelle

                Kunst, Dortmund

2004       My Father’s Eyes, Galerie Andreas Brüning, Düsseldorf

2001       Editionen, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden

1998       Kulturaustausch Indien/Deutschland, Goethe-Institut, New

                Delhi (G)

1997-98   Sechseck, Galerie Hübner, Ffm.; Turm Schloß Holligen, Bern;

                 Kloster Weingarten

1997         1+1, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden

1995         Andere Orte-überall, Installationen im Sprengel Museum

                 Hannover und in der Marktkirche, Agora Förderverein e.V.

                 Hannover (G)

1994        Multiples, Galerie Karin Friebe, Mannheim

1992-94  Preisträger Deutscher Kunstpreis 1992/93 des BVR, Kunst-        

                 halle Schirn, Frankfurt/M.; Stuttgart; Berlin; Bonn u.a. (G)

1991        Villa-Massimo-Wettbewerb, Wilhelm-Hack-Museum,

                 Ludwigshafen (G)

1990        Oktogon II, Museum Wiesbaden (S)

                 Stipendiaten Frankfurter Künstlerhilfe, Galerie ak, Ffm. (S)

1989        4. Triennale der Kleinplastik, Fellbach (G)

1988        Räume/Installationen, Frankfurter Kunstverein (G)

Biografie

1957            

geboren, lebt und arbeitet in Frankfurt/M.

1980-86      

Staatl. Hochschule für Bildende Künste - Städelschule Frankfurt/M.

Freie Plastik bei Michael Croissant

Fotografie bei Herbert Schwöbel

ab 1986        

Studienreisen nach Südamerika, Ägypten, Amerika, Indien und in Europa Mitglied im deutschen Künstlerbund

Lehre (Auswahl)

seit 2003      

FEIN ART, Künstlerisches Coaching, Gründung und Leitung 

2000-03      

Dozentin für Kunst, LGT Academy, Schweizseit

1998            

Lehraufträge für 3D Gestaltslehre / Design, Universities of Applied Sciences

Preise & Auszeichnungen

2019           

Material-Stipendium der Hessenstamm-Stiftung

2010           

Artist-in-Residence-Stipendium der Stadt Frankfurt am Main für Strasbourg/Frankreich

 1992          

Deutscher Kunstpreis 1992/93 der Volksbanken und Raiffeisenbanken      

Sonderpreis der Frankfurter Volksbank 

1989          

Jahreskunstpreis Frankfurter Vereins für Künstlerhilfe e.V. 

Kunstförderpreis der Stadt Bad-Soden/Ts. 1986 Dr.

Reinhold-Kurth-Anerkennungspreis, Frankfurt/M.

Ausstellungen

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)

Deutscher Wetter Dienst, Offenbach | Museum Goch, Goch | Evonik Industries, Hanau |
Hessisches Justizministerium, Wiesbaden | Naspa, Wiesbaden & Frankfurt/M. |
Kreishaus Main-Taunus | Stadt Frankfurt/M. | Stadt Karlsruhe | Stadt Bad-Soden/Ts. u.a.

Einzelausstellungen (Auswahl):

2020     

TRANSFORM, Galerie Sight, Offenbach

2019      

PASSAGE..., Ev. Akademie Frankfurt, Nacht der Museen, Video-Installation im Treppenhaus

2018      

PASSAGE...back to the roots, medico-Haus, Frankfurt/M.

2017      

PASSAGE...revue, Open Studios, AtelierFrankfurt, Ffm. (S)

2016      

PASSAGE..., Open Studios, AtelierFrankfurt, Ffm.

Open Day, AtelierFrankfurt, Ffm.

2015      

GEH-WEG-KOMM, Kunst am Bau, Dreieich-Sprendlingen

2014      

FAT - AtelierTageFrankfurt, AtelierFrankfurt, Ffm. (G)

2013      

ON THE RUN, Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main (S)

2011      

STANDLÄUFER-PROJEKT: Strasbourg, CEAAC - espace international, Strasbourg (S)

2010      

SIMILIS - und andere Verortungen, Galerie Hafemann, Wiesbaden

SIMILIS - und andere Verortungen, Stadtgalerie, Bad Soden/Ts.

2009      

Es ist soweit..., Ateliereinweihung, Frankfurt/M.

2007      

über-, hinter und nebeneinander - 20 Jahre Werkschau, Atelierausstellung, Offenbach

2006      

QUO VADIS continued: Kunsttreppe Hospital zum Heiligen Geist, Ffm.

2005      

QUO VADIS continued: Dominikanerkloster, Ffm. (S)

QUO VADIS continued: Villa Gans, Kronberg

QUO VADIS continued: Villa van Delden, Ahaus(S)

2004      

QUO VADIS continued: Galerie Karin Friebe, Mannheim

QUO VADIS , Museum Goch, Goch (S)

2002      

SCHRITT WECHSEL SCHRITT, Atelierausstellung, Ffm.

1996        

PLAN - SPIELE, Galerie Karin Friebe, Mannheim

1995        

ZWISCHEN - RAUM, Forum Affentor, Frankfurt/M. (S) 

Galerie Leßmann & Lenser, Rodgau

1993        

SCREEN AND IN BETWEEN, Galerie Kunst & Raum, Hannover

1992        

VIRTUELLE KAPITELLE, Video-Installation im Wintersaal der Kaiserpfalz Goslar

1991        

MASS - NAHMEN, Kunsttage Dreieich (S)

1988        

Galerie Eva Griss, “steirischer herbst”, Graz 

ARBEITEN VOR ORT, Dominikanerkloster, Ffm. (S)

1987        

RAUM - ECKE, Galerie “forum”, Frankfurt/M. (S)

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020       

Artist Positions 2020, Galerie Sight, Offenbach

2019      

Kunst am Bau, Wettbewerb BMI, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Berlin

2018      

Kunst am Bau, Wettbewerb Humboldt-Forum, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Humboldt-Box, Berlin

2017      

Städelschule 200 Jahre 200 Künstler, Galerie Perpétuel, Frankfurt/M.

Once in a Life Time, AtelierFrankfurt, Ffm.

2016      

PARTI-cipation V, Fladungen Rhön Museum, Galerie Hafemann International, Wiesbaden

2015      

ART.twenty.FIVE, Kunsttage Dreieich, Städtische Galerie Dreieich

2014      

Ten Years After, Jubiläumsausstellung, AtelierFrankfurt

2013      

Am Anfang war das Wort....?, QuadrART, Dornbirn, A Fundamental Ephemeris, BronxArtSpace NYC, USA (G)

PARTI-cipation II Verduno, Italien, Galerie Hafemann International, Wiesbaden

Schöne Tage in der Villa Gans, Ausstellungshalle 1A, Ffm. (G)

2012      

Kunst am Bau, Wettbewerb BND und BfV, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin

2010

HALLO dreißig 3, da endlang - Galerie für aktuelle Kunst, Dortmund

2008      

papier=kunst6, Neuer Kunstverein Aschaffenburg (G)

2005      

Salon:Skulptur/Objekt, da endlang - Galerie für aktuelle Kunst, Dortmund

2004      

My Father’s Eyes, Galerie Andreas Brüning, Düsseldorf

2001      

Editionen, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden

1998      

Kulturaustausch Indien/Deutschland, Goethe-Institut, New Delhi (G)

1997-98  

Sechseck, Galerie Hübner, Ffm.; Turm Schloß Holligen, Bern; Kloster Weingarten

1997        

1+1, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden

1995        

Andere Orte-überall, Installationen im Sprengel Museum Hannover und in der Marktkirche, Agora Förderverein e.V. Hannover (G)

1994  

Multiples, Galerie Karin Friebe, Mannheim

1992-94  

Preisträger Deutscher Kunstpreis 1992/93 des BVR, Kunsthalle Schirn, Frankfurt/M.; Stuttgart; Berlin; Bonn u.a. (G)

1991        

Villa-Massimo-Wettbewerb, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (G)

1990        

Oktogon II, Museum Wiesbaden (S)

Stipendiaten Frankfurter Künstlerhilfe, Galerie ak, Ffm. (S)

1989        

4. Triennale der Kleinplastik, Fellbach (G)

1988        

Räume/Installationen, Frankfurter Kunstverein (G)

mapping 100 x 150 cm, Inkjetdruck auf Aludibond (2016)

PASSAGE mapping I, 100 x 150 cm, Inkjetdruck auf Aludibond (2016)

MESH, 154 x 79 cm, Thermotransfer auf Gewebe (2021)

PASSAGE lapping 11

PASSAGE beidseitig 1

PASSAGE lapping 9

PASSAGE beidseitig 4

PASSAGE behaust 1

PASSAGE beidseitig 2

PASSAGE gratwandeln 2

PASSAGE gruendig 3

PASSAGE beidseitig 8

PASSAGE gratwandeln 1

PASSAGE stelldichein 1

PASSAGE stelldichein 3

PASSAGE lapping 3

PASSAGE lapping 2

PASSAGE lapping 7

PASSAGE beidseitig 9
error: